Mit dem Fahrrad-Shuttle durch den Felbertauerntunnel Die Felbertauernstraße ist auf Grund der vielen Lawinengalerien und der stetigen Steigung nur dem geübten Radfahrer zu empfehlen. Es muss auch darauf hingewiesen werden, dass Radfahrern kein eigener Radweg zur Verfügung steht und die normale Fahrspur benutzt werden muss. Zudem ist es nicht zulässig den Felbertauerntunnel, das Herzstück der Straße, mit dem Fahrrad zu befahren (Autostraße entspr. § 47 StVO). Aus diesem Grund bietet die Felbertauernstraße AG einen Rad-Shuttle-Dienst an, welcher bei Bedarf individuell abrufbar ist. Ein Anmelden des Fahrradtransfers ist nicht notwendig, da wir rund um die Uhr für Sie im Dienst sind. Falls Sie Ihre Wartezeit am Tunnelportal verkürzen möchten, können Sie gerne ein paar Kilometer vor dem Felbertauerntunnel bereits die Tunnelwarte (Telefonnummer 0043/4875/8806-11) über Ihr Eintreffen informieren. Oder Sie gönnen sich eine kurze Verschnaufpause und ordern den Rad-Shuttle direkt am Tunnelportal. Den Hinweis hierfür finden Sie ca. 100 Meter vor dem Tunneleingang am Nordportal mit einer genauen Beschreibung wie der Fahrradfahrer diesen Dienst in Anspruch nehmen kann. Wenn sie aus Richtung Matrei kommen wenden Sie sich einfach an unser Mautpersonal. Im Normalfall ist mit keinen längeren Wartezeiten zu rechnen. Die Kosten für diesen Dienst sind weit unter den tatsächlichen Aufwendungen und betragen für maximal 6 Personen (inklusive der Fahrräder) € 18,00. Für den Transport stehen ausschließlich Fahrradträger folgender Type zur Verfügung - bitte auf Eignung achten: Thule_ProRide_591.pdf